Siegermentalität

“Wir spielen, um zu gewinnen… und nicht um nicht zu verlieren!” So Außenverteidiger Andreas Beck vom TSG 1899 Hoffenheim nach dem denkwürdigen Spiel gegen die Bayern.

Wie so oft ist der Sport auch ein Spiegelbild der Gesellschaft.

Denn es gibt Macher, die etwas entscheiden, weil Sie ein paar Dinge bewegen wollen. Andere hingegen entscheiden mit dem Gedanken im Hinterkopf, bloß keinen Fehler zu machen.

Hier zeigt sich allerdings, dass Gott Humor hat. Denn ich stelle immer wieder fest, dass letztere Einstellung der größte Fehler ist. :mrgreen:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.